#interaction_dock.affix .visible-xs { display:none !important; }@media (max-width: 767px) { #interaction_dock.affix .visible-xs { display: inline-block !important; }}

Einkaufserlebnisse über alle Kanäle – Erfolgskriterien und Auswirkungen

Erlebnisse zu vermitteln ist dem stationären Handel nicht fremd. Bereits in den 90er Jahren weit verbreitet, lebt das Thema Erlebniseinkauf nun nach Jahren der Preisorientierung wieder auf.
Auch im Online-Handel rücken Erlebnis und Emotionalisierung des Shoppens immer weiter in den Mittelpunkt und dienen als Möglichkeit, das Händlerprofil im Netz zu schärfen. Viele stationäre Händler, die im Zuge des Multi-Channel-Handels online aktiv sind, versuchen, auch das Thema Erlebnis online fortzuführen. Aus Konsumentensicht scheint dies konsequent zu sein: Durch die zunehmende Kanalverschmelzung nehmen Kunden nicht einzelne Kanäle, sondern ein Unternehmen mit verschiedenen Kaufmöglichkeiten wahr.

  • Studie 2015: Erlebnis im Handel

    Studie 2015

    Realisierung von Einkaufserlebnissen im Online-Handel aus der Händlerperspektive

    Für die Kurzstudie des ECC Köln in Zusammenarbeit mit CoreMedia, IBM und T-Systems Multimedia Solutions wurden 105 Marketing-, Vertriebs- und E-Commerce-Verantwortliche mittlerer und großer Handelsunternehmen und Hersteller mit eigenen Online-Shop befragt. Knapp zwei Drittel der befragten Unternehmen vertreiben ihre Produkte darüber hinaus auch über stationäre Geschäftsstellen und gut ein Drittel über einen zusätzlichen Katalog. Erfahren Sie anhand dieser quantitativen Erhebung mehr über den Status quo der Umsetzung von Erlebnissen im deutschen Online-Handel, die Erfolgskriterien für einen erlebnisorientierten Kauf, den Realisierungsaufwand sowie die Auswirkungen der Erlebnisvermittlung.

    Zum Download
  • Webinar Studie Erlebnis im Handel

    Webinar

    Einkaufserlebnisse als zentraler Faktor für den Handel der Zukunft.

    Worauf Händler bei der Umsetzung einer kanalübergreifenden Erlebnisvermittlung achten müssen, zeigen das ECC Köln und CoreMedia, IBM sowie T-Systems Multimedia Solutions mit der aktuellen Studie „Einkaufserlebnis über alle Kanäle – Auswirkungen und Erfolgskriterien“. Im gleichnamigen Webinar werden die Studienergebnisse vorgestellt und folgende Fragestellungen beleuchtet: Wie sehen die Erfolgskriterien für einen erlebnisorientierten Kauf aus? Welcher Realisierungsaufwand steckt hinter einer kanalübergreifenden Erlebnisvermittlung? Und welche Auswirkungen hat diese?

    Zur Webinar-Aufzeichnung

Download der Studie 2015

Registrierungsformular

Nutzen Sie dieses Formular, um das Whitepaper anzufordern.

Premium Informationen:

Bisherige Studien und Webinare

Erlebnis und Emotionalisierung des Shoppens im Mittelpunkt

Die „Ein-Unternehmen-Denke“ gilt es für Händler konsequent umzusetzen – auch in puncto Einkaufserlebnis. Wie relevant die einheitliche Erlebnisvermittlung über alle Kanäle ist – sowohl aus Kunden- als auch aus Händlersicht –, hat das ECC Köln gemeinsam mit IBM, CoreMedia und T-Systems MMS bereits in den Kurzstudien „Cross-Channel-Einkaufserlebnis – Auf den Wohlfühlfaktor kommt es an!“ und „Erlebnis im Handel – auch online alle Sinne ansprechen?!“ aufgezeigt.

Studie 2014

Der Studie liegen 15 Experteninterviews mit führenden Köpfen deutscher Einzelhandelsunternehmen sowie handelsrelevanter Institutionen zugrunde.
Ziel dieser qualitativen Erhebung ist, zu erfassen, welche Bedeutung die Erlebnisvermittlung im Handel aus Händlersicht einnimmt, wie der Status quo im Online-Handel speziell ist und sich zukünftig entwickeln kann und welche Rolle kanalübergreifende Aktivitäten der Unternehmen spielen.

Zum Download

Webinar 2014

Wie sehen Handelsexperten den Erlebniseinkauf der Zukunft? Ergebnisse des ECC Köln, CoreMedia, IBM und T-Systems MMS im Webinar „Erlebnis im Handel – auch online alle Sinne ansprechen?!“

Das Webinar hat bereits stattgefunden. Sehen Sie sich kostenlos die Aufzeichnung an.

Zur Aufzeichnung
Whitepaper „Erlebnis im Handel – auch online alle Sinne ansprechen?!“

Ihre Ansprechpartnerin